Rostfreie Edelstahlgeländer: Lange Lebensdauer bei ansprechendem Äußeren

Die Vorteile der Verarbeitung rostfreier Edelstahlgeländer liegen auf der Hand:
Rostfreie Edelstahlgeländer weisen auch nach langer Benutzung ein ansprechendes Äußeres auf und benötigen nur geringen Pflegeaufwand. Geländer im Freien sind nahezu wartungsfrei. Die Handläufe werden durch ständige Benutzung sauber gehalten.

Einsatz und Verarbeitung rostfreier Edelstahlgeländer

Edelstahl – Rostfrei ist der Sammelbegriff für über 100 verschieden Sorten nicht rostender Stähle, die alle mindestens 10.5 % Chrom enthalten. Höhere Chromgehalte und weitere Elemente wie Nickel und Molybdän oder Titan erhöhen die Korrosionsbeständigkeit rostfreier Edelstähle und verbessern die Werkstoffeigenschaften.

Für den Bau von Geländern und Treppenanlagen sind die wichtigsten Edelstahl-Sorten:
  • 1.4301 (X5CrNi18.10) für Innenanlagen,
  • 1.4401 (X5CrNiMo17-12-2) und
  • 1.4404 (X2CrNi Mo17-12-2) für Außentreppen und -geländer.

Grundsätzlich gilt: Je glatter und optisch blanker die Oberfläche, desto höher ist die Korrosionsbeständigkeit der einzelnen Geländer-Bestandteile. Dies ist auf den Umstand zurückzuführen, dass an glatten Oberflächen weniger Schmutz anhaftet, welcher zu Flugrost führen kann – selbst bei rostfreien Geländer-Rohren!

Die wichtigsten Verbindungstechniken für rostfreie Geländer

Die wichtigsten Verbindungstechniken für den Geländerbau mit rostfreien Edelstahl-Rohren sind: Biegen, Schrauben, Stecken, Kleben und Schweißen.

Werden Bauteile geschweißt, bietet sich das Wolfram-Inertgasschweißen, oder kurz: WIG – Schweißen an, wobei die Schweiß-Nähte auf jeden Fall nachbearbeitet werden müssen. Die Konstruktion des rostfreien Geländers ist demnach so zu planen, dass eine einwandfreie Nacharbeit durch Schleifen oder Polieren möglich ist. Baustellenschweißungen sind wegen der damit verbundenen negativen Umwelteinflüsse zu vermeiden. Große Bauteile müssen im Ganzen gebogen werden um die Schweißarbeit zu minimieren.

Möglichkeiten der Oberflächenbearbeitung bei rostfreien Edelstahlgeländern

Für die Oberflächenbearbeitung kommen verschiedene Verfahren in Betracht:

  • Schleifen in verschiedenen Körnungen (grob bis fein): Dies ergibt bei feiner Körnung eine optisch strukturierte, aber dennoch glatte Oberfläche.
  • Glas- oder Edelstahlperlen-Strahlen: Dies ergibt eine matte Oberflächenbeschaffenheit
  • Mechanisches Polieren: Dies führt zu einer besonders blanken und glatten Oberfläche
  • Elektropolieren: Hieraus resultiert eine nahezu vollkommen glatte Oberfläche. Dieses Verfahren wird besonders bei stark korrosiv wirkender Umgebung, wie z.B. in chemischen Anlagen, angewandt.

Pflegehinweise:

Das Geländer sollte in entsprechenden Zeitabständen mit mildem Spül- oder Reinigungsmittel und Nachledern zur Vermeidung von Kalkwasserflecken gereinigt werden. In Schwimmbädern und bei aggressiver Umgebung muss diese Reinigung öfter erfolgen.

 

 

Schreibe einen Kommentar