Einsatzstähle werden bevorzugt für Konstruktionsteile benötigt, welche eine harte, verschleißfeste Oberfläche und der Beanspruchung entsprechende Kerneigenschaften ausweisen müssen.

Durch die Einsatzhärtung wird auch eine Erhöhung der Dauerfestigkeit des Bauteiles erreicht.

Diese Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen Wechselbeanspruchung ergibt sich aus den hohen Festigkeitseigenschaften der Randzone.

Außerdem wird durch die bei der Einsatzhärtung auftretenden Druckspannungen die Oberflächenkerbempfindlichkeit vermindert.

Einsatzgehärtete Bauteile werden im Allgemeinen im Maschinenbau, der Fahrzeugindustrie, im Schiffsbau, für die Herstellung von Getrieberädern, Zahnrädern, Zahnstangen, Ritzeln und anderen verschleißbeanspruchten Bauteilen verwendet.

Schreibe einen Kommentar